Sozial handeln, sich für die Region engagieren. Ganz einfach mit Ihren Stadtwerken Wittenberge.

Mehr erfahren

Spendenstrom Wir in Wittenberge

WIR in Wittenberge. Gemeinsam für die Region.

Wir von den Stadtwerken Wittenberge setzen uns für unsere Region ein – deshalb engagieren wir uns auch mit Herzblut für lokale Vereine und Initiativen aus Wittenberge und Umgebung. Als Spendenstrom-Kunde helfen Sie uns dabei.

Egal ob Sie Strom, Gas oder Wasser von den Stadtwerken beziehen - über Spendenstrom können Sie Ihren Beitrag für eine gesunde Region leisten. Wählen Sie einen Verein oder ein Projekt aus und unterstützen Sie es mit einem monatlichen Spendenbeitrag Ihrer Wahl. Um den Rest kümmern wir uns. Noch nie war es so einfach, regionaler Förderer zu werden!

Wie es funktioniert

Wählen Sie einfach das Projekt aus, das Sie unterstützen möchten. Wir buchen Ihre Spende monatlich bequem von Ihrem Konto ab. Das Geld lassen wir dem ausgewählten Projekt zukommen – direkt und transparent.

  1. Projekt auswählen
  2. Spendenvertrag abschließen
  3. Gut fühlen

Wussten Sie schon…?

Die Stadtwerke Wittenberge GmbH zählt zu den größten Förderern der Region. Jährlich greifen wir lokalen Initiativen und Vereinen aus Kultur, Sport und sozialem Engagement mit Spenden unter die Arme. Auch bei den Elblandfestspielen gehören wir zu den regelmäßigen Sponsoren.

Wittenberge Rathaus Ausblick
happy fingers
princess cheerleader wittenberge
3 Kunden unterstützen das Projekt

Cheerleading ist eine selbstständige Wettkampfsportart, die aus Elementen des Turnens, der Akrobatik, des Tanzens sowie aus Anfeuerungsrufen besteht.

Seit 2010 präsentieren die Cheerleader des Sportvereines Empor Grün/Rot Wittenberge 1990 e.V. ihr Programm und nehmen unter der Betreuung von Sara Lengning und Peggy Fökel an Wettbewerben wie dem Crown Award teil.

Ziele des Projektes

  • Cheerleading als Sport fördern
  • Gesundheit in Wittenberge und Umgebung
  • Mädchen und Frauen eine Sportart bieten
  • Spendenempfänger: SV Empor Grün/Rot Wittenberge 1990 e.V.
Tonwerkstatt Marie Curie Gymnasium Wittenberge
8 Kunden unterstützen das Projekt

Der Förderverein des Marie-Curie-Gymnasiums e.V. in Wittenberge hat das Ziel, die Erziehungs- und Bildungsarbeit am Marie-Curie-Gymnasium ideell, finanziell und materiell zu fördern. Der Verein setzt zahlreiche wissenschaftliche und kulturelle Projektarbeiten um, die den Schülern Spaß machen und sie zum Lernen animieren.

Ein besonderer Schwerpunkt ist das Arbeiten mit Ton. Den Schülern steht ein eigener Brennofen zur Verfügung, der intensiv genutzt wird und demnächst erneuert werden muss.

Ziele des Projektes

  • Erziehungs- und Bildungsarbeit fördern
  • Spaß am Lernen
  • Interesse an Naturwissenschaften und Kultur wecken
  • Spendenempfänger: Förderverein des MCG Wittenberge e.V.
MoFa-Projekt der Jahnschule Wittenberge
4 Kunden unterstützen das Projekt

Das Projekt Mobile Fabrik (MoFa) ermöglicht es Grundschülern der Jahnschule Wittenberge, spielerisch handwerkliche Tätigkeiten kennenzulernen. Unter fachlicher Anleitung verwenden die Kinder den Naturrohstoff Holz sowie eine Vielzahl an Werkzeugen, um eigenständig Projekte zu realisieren.

Dieser spannende Einblick in die Arbeitswelt weckt Interesse für handwerkliches Arbeiten, fördert die Kreativität und legt das Fundament für das spätere Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT).

 

 

Ziele des Projektes

  • Kreativität und Konzentration der Kinder stärken
  • Spaß an eigenverantwortlichen Tätigkeiten fördern
  • Interesse an handwerklichen Berufen wecken
  • Spendenempfänger: Förderverein der VHG "Friedrich-Ludwig-Jahn"